RTFC Braille-Konverter 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Bestellung  
  Download  
  Kontakt  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

Ausnahme- und Eigennamenlisten

Ausnahmen für Kürzungen
Der Wortschatz des Braille-Konverters kann über Ausnahmelisten für jede Sprache erweitert werden.

Aufbau der Datei:

  • Pro Zeile kann jeweils ein Wort und dessen Kürzung, durch Leerraum getrennt (Leerzeichen und/oder Tabulatoren) angegeben werden.
  • Die Codierung (Windows-Text oder MS-DOS-Text) spielt keine Rolle. Ebenso die Groß-/Kleinschreibung.

Jede Ausnahme gilt sowohl alleinstehend als auch in Wortverbindungen. Soll eine Ausnahme nur alleinstehend gelten, muss die Kürzung mit einem vorangestellten Dollar-Zeichen ("$") angegeben werden.

Eigennamen und Fachbegriffe
Um die eindeutige Kürzung von Namen und Bezeichnungen aus Geographie, Biologie usw. zu gewährleisten können Eigennamenlisten eingegeben werden. Auf die Wörter aus diesen Listen werden ausschließlich eindeutig rückübersetzbare Kürzungen angewandt.

Aufbau der Datei:

  • Pro Zeile kann jeweils ein Name bzw. eine Bezeichnung angegeben werden.
  • Die Codierung (Windows-Text oder MS-DOS-Text) spielt keine Rolle. Ebenso die Groß-/Kleinschreibung.

Diese Listen gelten grundsätzlich für alle Dokumente. Sie können jedoch auch dokumentenspezifisch angelegt werden, falls dies erforderlich sein sollte.

[<< Zurück] Automatische Rechtschreibkorrektur

[Weiter >] Formatierung von Dokumenten in Braille

[Internet] True-Type Fonts zur Simulation von Braille (ansibrl.exe - 95 kB)

Erstellt: 01.12.2010 19:00   Aktualisiert: 27.08.2016 15:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2016 Alle Rechte vorbehalten.