RTFC Braille-Konverter 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Bestellung  
  Download  
  Kontakt  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

Informationen zur Braille-Konvertierung

RTFC kann Texte in verschiedenen Sprachen in Blindenschrift umwandeln. Jede Sprache hat ihr eigenes Regelwerk - die Blindenschrift ist nicht international. Lediglich die Zeichen des Alphabets werden in allen Systematiken gleich dargestellt.

Auf den folgenden Seiten wird anhand von Beispielen gezeigt, wie bestimmte Textbestandteile in Braille dargestellt werden. Um Unterschiede zwischen den verschiedenen Sprachen aufzuzeigen, werden die Beispiele mit den in RTFC verwendeten Sprachkürzeln gekennzeichnet. Die folgende Tabelle gibt Aufschluß darüber, welches Regelwerk dabei jeweils zugrunde gelegt wurde:

Kennzeichnung Sprache Regelwerk
DE Deutsch "Das System der deutschen Blindenschrift - Nach den Beschlüssen vom 30. Januar 1998 in Wien", herausgegeben von der Brailleschriftkommission der deutschsprachigen Länder, 1998

[Internet] http://www.fernuni-hagen.de/ZFE/fs/download.htm

CH Deutsch
(Schweiz)
Siehe hierzu "Das System der deutschen Blindenschrift" Kapitel 5.4: "Abweichungen in der Schweiz"
EN Englisch
(Großbritannien)
"BRITISH BRAILLE - A Restatement of Standard English Braille", Compiled and Authorised by the Braille Authority of the United Kingdom (BAUK), 2001, ISBN 0 901797 90 1

[Internet] http://www.iceb.org/ubc.html

ENU Englisch
(Nordamerika)
"ENGLISH BRAILLE - American Edition", Braille Authority of North America (BANA), 1994

[Internet] http://www.brl.org/

Die Standardeinstellungen von RTFC wurden so gewählt, dass möglichst viele Merkmale aus dem jeweiligen Regelwerk berücksichtigt werden (im deutschen z. B. Kennzeichnung der Großschreibung innerhalb von Wörtern und Darstellung von Zahlen in gesenkter Schreibweise bei Datum, Uhrzeit, Dezimalklassifikatoren und ganzzahligen Brüchen). Auf mögliche Abweichungen von diesen Standardeinstellungen wird an den entsprechenden Stellen hingewiesen.

Die folgenden Seiten sind nicht als Lehrbuch zur Blindenschrift zu verstehen. Sie sollen einen Überblick über die Möglichkeiten von RTFC geben und zeigen die unterschiedlichen Darstellungsformen bei der Arbeit mit dem multilingualen Braille-Modul. Diese Übersicht ist in folgende Abschnitte unterteilt:

Weitere Details zur jeweiligen Systematik finden Sie in den oben genannten Regelwerken bzw. in einschlägigen Lehrbüchern und Kursen zur Blindenschrift.

Hinweis: 
Zur Darstellung der Beispiele am Bildschirm benötigen Sie die TrueType-Fonts zur Simulation von Braille, die Sie über den Link am Ende jeder Seite herunterladen können.

[<< Zurück] Kurze Einführung in die Blindenschrift

[Weiter >] Umsetzung des Basis-Systems

[Internet] True-Type Fonts zur Simulation von Braille (ansibrl.exe - 95 kB)

Erstellt: 01.12.2010 19:00   Aktualisiert: 27.08.2016 15:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2016 Alle Rechte vorbehalten.